Vorschau



6. Juli – 29. September 2019

Eröffnung am 5. Juli 2019, 17 Uhr


Zeitgenössische Kunst aus Ungarn


Am 27. Juni 1989 durchtrennten die Außenminister Ungarns und Österreichs gemeinsam den Grenzzaun zwischen ihren Ländern; das Bild davon, das um die Welt ging, wurde zum Symbol für das Ende des Eisernen Vorhangs. Anlässlich des 30. Jahrestages dieses historischen Ereignisses organisiert das MMK Passau in Kooperation mit dem Generalkonsulat von Ungarn in München und mit der Ungarischen Akademie der bildenden Künste Budapest eine Ausstellung, die die wichtigsten ungarischen Künstler der Gegenwart präsentiert.



20. Juli – 27. Oktober 2019
Eröffnung am 19. Juli 2019, 19 Uhr

Evelyn Hofer. Begegnungen mit der Kamera


Evelyn Hofer (Marburg a. d. Lahn 1922 – 2009 Mexiko-Stadt) war eine deutsche Fotografin, die sich nach ihrer Emigration 1933 in die Schweiz 1942 nach Mexiko schließlich 1946 in New York niederließ. Dort schuf sie ein fotografisches Werk, das sowohl die Tradition von August Sanders Bildauffassung eigenständig weiterentwickelt als auch die Farbfotografie eines William Eggleston vorwegnimmt. Ein Kunstkritiker der New York Times bezeichnete Hofer als „berühmteste 'unbekannte' Fotografin Amerikas“. Über Essays für Illustrierte und über die Künstler- und Städteporträts von New York und Washington hinaus ist Hofers fotografisches Werk vielfältig: Neben Architektur und Landschaft wandte sie sich auch Interieurs und Porträts zu.

In ihrem Spätwerk entstanden seit Mitte der 1990er Jahre vermehrt Stillleben. Die arrangierten Gefäße und Früchte vor samtig dunklem Hintergrund erinnern in ihrer Komposition und durch ihre haptische Qualität an die Stilllebenmalerei des 17. Jahrhunderts


Aktuelle Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve