Vorschau


19. Januar bis 31. März 2019

„Sprühende Farbe, leuchtend und sinnlich“

Peter August Böckstiegel, ein westfälischer Expressionist

Peter August Böckstiegel (Werther 1889 –1951 Werther) gehört neben August Macke, Heinrich Campendonk, Wilhelm Morgner und Christian Rohlfs zu den wichtigsten Vertretern des Westfälischen Expressionismus. Der vielseitige und stilprägende Künstler schuf Aquarelle, Gemälde, Druckgrafiken, Plastiken, Glasmalerei und Zeichnungen. Böckstiegels Werke zeigen vor allem die bäuerliche Lebenswelt. Als sein Vorbildbezeichnete der Maler den Franzosen Jean-François Millet. Ebenso „echt und bäuerlich“ wie dieser wollte auch er malen. Darüber hinaus zeigt Böckstiegels Werk enge Bezüge zu den Gemälden von Vincent van Gogh, mit denen er sich intensiv auseinandergesetzt hat. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem Museum Peter August Böckstiegel in Werther und mit dem Kunsthaus Apolda Avantgarde.

Vernissage am 18. Januar 2019, 19 Uhr